Redispatch 2.0

Erfahrungen und Herausforderungen der Netz- und Anlagenbetreiber

Nächste Termine

17.09.24
Online
ab 950,- € ggf. zzgl. MwSt

Veranstalter

BDEW

Nach intensiven Vorbereitungen und einer ersten Testphase der Redispatch 2.0-Vorgaben gibt es immer noch viele technische Herausforderungen und Umsetzungsschwierigkeiten, mit denen sich alle betroffenen Marktakteure täglich auseinandersetzen müssen. Daher hat die BNetzA ein Festlegungsverfahren eingeleitet und ein Gutachten zur „Weiterentwicklung des Redispatch 2.0“ beauftragt. Ziel: Anpassung des regulatorischen Rahmens insbesondere auf Verteilernetzebene. Wir informieren Sie über die aktuellen Entwicklungen und Anpassungen.

Was nehmen Sie mit

  • Informationen zum aktuellen BNetzA-Festlegungsverfahren zur Anpassung des regulatorischen Rahmens im Netzengpassmanagement
  • Sicherheit bei der Bewältigung der gesetzlichen Aufgaben und Anforderungen des erweiterten Datenaustausches
  • Praktische Tipps zur rechtskonformen Umsetzung der Vorgaben

Veranstaltungsprofil

Art
Informationstag
Veranstaltungsort
  • Online
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Netzwirtschaft, Netztechnik, Erzeugung, Regulierungsmanagement, Erneuerbare Energien, Recht sowie Anlagenbetreiber:innen und Direktvermarkter:innen

Termine

17.09.24
Online
ab 950,- €ggf. zzgl. MwSt

Adresse

Virtueller Veranstaltungsraum
Online

Preise

1.355,- € Normalpreis (online)

950,- € Mitgliedspreis BDEW (online)

Referenten

Dr. Michael Koch

Teilnehmer

max. 50

Es gelten die zum Buchungsdatum im Online-Shop angegebenen Preise.

Inhalt der Veranstaltung

Die Anforderungen des Redispatch 2.0 stellen seit ihrer Einführung im Oktober 2021 viele Marktakteure immer noch vor sehr große Herausforderungen. Kern des Redispatch 2.0 ist die verantwortliche Übernahme des bilanziellen Ausgleichs für Redispatch-Maßnahmen durch die Netzbetreiber. Während das zugrundeliegende Planwertmodell auf der Ebene der Übertragungsnetzbetreiber bereits erfolgreich angewendet wird, sind bei ersten VNB-Pilotprojekten ernsthafte Probleme aufgetreten. Dies hat zur Aussetzung der weiteren Erprobung geführt. Das von der BNetzA beauftragte Gutachten zur „Weiterentwicklung des Redispatch 2.0“ hat eine Reihe von Ursachen, u.a. die beschränkte Leistungsfähigkeit der teilweise verbauten Funkrundsteuertechnik und eine lückenhafte Datenlage, identifiziert. Vor diesem Hintergrund wird die BNetzA ihr bereits eingeleitetes Festlegungsverfahren fortführen, um den regulatorischen Rahmen an die daraus resultierenden Erkenntnisse anzupassen.

Informieren Sie sich über den aktuellen Stand der Diskussion, wie die Abläufe und Modelle optimiert und wie die Redispatch 2.0 Vorgaben übergangsweise im Markt Anwendung finden können. Im Mittelpunkt steht dabei das laufende Festlegungsverfahren der BNetzA.

Unsere Experten geben Ihnen einen umfassenden Überblick über die grundlegenden Anforderungen und Aufgaben der einzelnen Marktrollen. Machen Sie sich mit der Bewirtschaftung der Bilanzkreise, der Bereitstellung der notwendigen Daten und Fragen der Abrechnung vertraut.

Diskutieren sie mit Ihren Kolleg*innen über Ihre Erfahrungen und etwaige Schwierigkeiten bei der Durchführung von Engpassmanagement-Maßnahmen.

Themenschwerpunkte

  • Redispatch 2.0: Eine Bestandsaufnahme
  • Ergebnisse Consentec Gutachten und Festlegungsverfahren der BNetzA
  • Herausforderung finanzieller und bilanzieller Ausgleich
  • Direktvermarktung im Redispatch 2.0-Regime
  • Einhaltung der Abschaltreihenfolge
  • Anforderungen an die technischen Einrichtungen

5 Referenten

Dr. Michael Koch
Fachgebietsleiter Recht
BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Dr.

Dipl.-Ing. Marc Behnke
Leiter Koordinationskreis EEG/KWKG
E.DIS Netz GmbH

Dipl.-Ing.

Dr. Daniel Engelbrecht
Assetstrategie Energiesysteme
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH

Andreas Walczuch
Leiter Engpassmanagement und Systemdienstleistung
Amprion GmbH

Yanik Luenen
Senior Renewables Product Manager
Vattenfall Energy Trading GmbH

Sie möchten Partner oder Sponsor werden?

Jetzt informieren!

xssmmdlgxl