Redispatch 2.0

Erfahrungen und Herausforderungen der Netz- und Anlagenbetreiber

Nächste Termine

10.04.24
online
ab 950,- €ggf. zzgl. MwSt

Veranstalter

BDEW

Zweieinhalb Jahre Redispatch 2.0 – und noch immer gibt es viele Umsetzungsfragen, mit denen sich Netzbetreiber, Direktvermarkter oder Betreiber einer konventionellen bzw. regenerativen Erzeugungsanlagen täglich beschäftigen müssen. Aktuell diskutiert die Branche intensiv, wie die bestehenden Prozesse für das Netzengpassmanagement optimiert und vereinfacht werden können. Redispatch ist für alle Marktteilnehmer verpflichtend – wir informieren Sie über die notwendigen Veränderungen, Aufgaben und Prozesse.

Was nehmen Sie mit

  • Sicherheit bei der Bewältigung des erweiterten Datenaustausches sowie des bilanziellen und finanziellen Ausgleichs
  • Informationen zu den aktuellen Entwicklungen zur Optimierung der Prozesse zum Netzengpassmanagement
  • Praktische Tipps zur Umsetzung der aktuellen Änderungen im MsbG

Veranstaltungsprofil

Art
Informationstag
Veranstaltungsort
  • online
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Netzwirtschaft, Netztechnik, Erzeugung, Regulierungsmanagement, Erneuerbare Energien, Recht sowie Anlagenbetreiber:innen und Direktvermarkter:innen

Termine

10.04.24
online
ab 950,- €ggf. zzgl. MwSt

Adresse

Virtueller Veranstaltungsraum
online

Preise

1.355,- € Normalpreis (online)

950,- € Mitgliedspreis BDEW (online)

Referenten

Dr. Michael Koch

Teilnehmer

max. 50

Es gelten die zum Buchungsdatum im Online-Shop angegebenen Preise.

Inhalt der Veranstaltung

Die gesetzlichen Regelungen zum Netzengpassmanagement und die hierzu erlassenen Festlegungen der BNetzA zu dem erforderlichen Datenbedarf und -austausch, zum bilanziellen und finanziellen Ausgleich sowie zur Zusammenarbeit der Netzbetreiber, erfordern einen hohen Umsetzungsaufwand. Dadurch werden alle betroffenen Marktrollen immer wieder vor große Herausforderungen gestellt. Die BNetzA hat hierfür die notwendigen Prozesse festgelegt, die eine einheitliche und automatisierte Abwicklung gewährleisten sollen. Aktuell stehen diese jedoch auf dem Prüfstand. Diskutiert wird, wie die Abläufe und Modelle weiterentwickelt und optimiert werden können, um einerseits einen noch höheren Grad an Netz- und Systemsicherheit und andererseits Vereinfachungen für alle Beteiligten zu erreichen. Die Regulierungsbehörde hat hierzu ein Festlegungsverfahren zur „Fortentwicklung des Redispatch 2.0“ eingeleitet.

Informieren Sie sich über die grundlegenden Anforderungen und Aufgaben, die seit dem 1. Oktober 2021 branchenweit einzuhalten sind. Nach welchen gesetzlichen Vorgaben dürfen welche Anlagen in welcher Reihenfolge zu welchen Kosten ab- und heraufgeregelt werden? Wer stellt wem wann und wie die notwendigen Daten zur Verfügung? Wie werden Bilanzkreise bewirtschaftet, wie die Ausfallarbeit ermittelt und in welcher Höhe wird finanziell abgerechnet? Welche Maßnahmen sind für Netz- und Anlagenbetreiber erforderlich? Neben Optimierungspotentialen für Redispatch 2.0 aus Sicht des BDEW, widmen wir uns auch den Regelungen in den §§ 13, 13a, 14 EnWG (Systemverantwortung der Betreiber von Übertragungsnetzen, Aufgaben der Betreiber von Elektrizitätsverteilernetzen) sowie den Vorgaben des § 9 EEG. Diskutieren Sie mit Ihren Kolleg*innen über Ihre Erfahrungen und etwaige Schwierigkeiten bei der Durchführung von Engpassmanagement-Maßnahmen. Unsere Experten geben Ihnen praktische Tipps zur Lösung Ihrer Praxisprobleme.

Themenschwerpunkte

  • Redispatch 2.0: Eine Bestandsaufnahme
  • Herausforderung finanzieller und bilanzieller Ausgleich
  • Festlegungsverfahren zur Fortentwicklung des Redispatch 2.0
  • Direktvermarktung im Redispatch 2.0-Regime
  • Einhaltung der Abschaltreihenfolge
  • Anforderungen an die technischen Einrichtungen

Referenten (7)

Dr. Michael Koch
Fachgebietsleiter Recht
BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Dr.

Jan Sötebier
Referent Erneuerbare Energien
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas Telekommunikation, Post, Eisenbahnen

Dr. Daniel Engelbrecht
Assetstrategie Energiesysteme
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH

Dipl.-Ing. Marc Behnke
Leiter Koordinationskreis EEG/KWKG
E.DIS Netz GmbH

Dipl.-Ing.

Marco Naujoks
Assessor jur.
50Hertz Transmission GmbH

Yanik Luenen
Senior Renewables Product Manager
Vattenfall Energy Trading GmbH

Ekkehard Hollmann
Referent Beschlusskammer 6
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas Telekommunikation, Post, Eisenbahnen

Sie möchten Partner oder Sponsor werden?

Jetzt bewerben!

xssmmdlgxl