• Forderungsmanagement
  • Vertrieb
  • Recht

Neue Anforderungen an die Liefersperre Strom und Gas

Forderungssicherung in der Energiewirtschaft

Nächste Termine

17.11.22
Online
ab 900,- €ggf. zzgl. MwSt

Veranstalter

BDEW

Im Zuge der EnWG-Novelle 2021 und der Strom-/GasGVV-Novelle 2021 müssen Sie als Grundversorger eine Vielzahl an neuen Anforderungen an die Zulässigkeit der Liefersperre beachten. Dies betrifft zum einen die Verhältnismäßigkeit der Liefersperre und zum anderen die obligatorische Abwendungsvereinbarung, die seit dem 1. Januar 2022 im Internet zu veröffentlichen ist. Auf dem Informationstag erhalten Sie einen umfassenden Überblick zu den rechtlichen Anforderungen der Liefersperre und können sich über erste Erfahrungen mit der Umsetzung austauschen.

Was nehmen Sie mit

  • Sie erhalten einen umfassenden Überblick zu den rechtlichen Voraussetzungen für eine Liefersperre
  • Sie können sich über erste Umsetzungserfahrungen austauschen
  • Sie erhalten Beispiele für eine smarte Umsetzung der Abwendungsvereinbarung
  • Sie lernen, zu deeskalieren und teure Rechtsstreits zu vermeiden

Online

Gemeinsam digital

Art

Informationstag

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Forderungsmanagement/Inkasso, Vertragsrecht, Vertrieb und Kundenservice

Termine

17.11.22
Online
ab 900,- €ggf. zzgl. MwSt

Adresse

Virtueller Veranstaltungsraum
Online

Preise

1.290,- € Normalpreis (online)

900,- € Mitgliedspreis BDEW (online)

Referenten

Carsten Wesche

Teilnehmer

max. 50

Es gelten die zum Buchungsdatum im Online-Shop angegebenen Preise.

Inhalt der Veranstaltung

Aus der EnWG-Novelle 2021 und der Strom-/GasGVV-Novelle 2021 ergeben sich eine Vielzahl von neuen Anforderungen an die Zulässigkeit der Liefersperre. Dies betrifft zum einen die Verhältnismäßigkeit der Liefersperre und zum anderen die obligatorische Abwendungsvereinbarung, die der Grundversorger seit dem 1. Januar 2022 im Internet zu veröffentlichen hat. Weiterhin sind umfassende Informationspflichten zu erfüllen und neue Fristen und Formvorgabenzu beachten. Neben den gesetzlichen Neuerungen schreibt die GPKE-Festlegung neue Sperrprozesse vor, die das Zusammenspiel von Netzbetreiber und Lieferant verbindlich regeln. Darüber hinaus macht die aktuelle Energiekrise die Liefersperre zu einem besonders brisanten Thema.

Der Informationstag vermittelt Ihnen einen umfassenden und anschaulichen Überblick zu den rechtlichen Anforderungen der Liefersperre und bietet praktische Lösungsansätze für ein effizientes Inkassomanagement. Anhand von Praxisbeispielen werden erfolgreiche Wege, Maßnahmen und Alternativen vorgestellt. Tauschen Sie sich darüber hinaus mit den Referent:innen und Branchenkolleg:Innen über Ihre ersten Erfahrungen mit der Umsetzung aus.

  • Aktuelle Energiekrise: Quo vadis Liefersperre?
  • Überblick: Die Strom/GasGVV-Novelle – Was ist neu?
  • Wann ist die Liefersperre notwendig und zulässig?
  • Ausnahmen und Umstände: Wer darf gesperrt werden?
  • Abwendungsvereinbarung: Wie setze ich sie smart um?

Referenten

Carsten Wesche
BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Christian Schmitz
EWE Aktiengesellschaft

Uwe Salten
Ausbildungszentrum der Justiz Nordrhein-Westfalen - Standort Essen

Sie möchten Partner oder Sponsor werden?

Jetzt bewerben!

xssmmdlgxl