• BWL
  • Regulierung
  • Netztechnik

Asset Management Grundlagen für Versorgungsunternehmen

Nächste Termine

03.05.23 - 04.05.23
Mainz
ab 1.490,- €ggf. zzgl. MwSt

Veranstalter

BDEW Akademie

Das Asset Management ist mehr als nur der klassische Netzbetrieb der Vergangenheit. Das Seminar stellt die Grundlagen und wesentlichen Stellgrößen des Asset Managements vor. Anhand von praxisnahen Beispielen aus Versorgungsbetrieben werden die Komplexität der Einflussgrößen und die Bandbreite möglicher Lösungen skizziert.

Was nehmen Sie mit

  • Sie erhalten einen Überblick zu den Zielen, Strategien und Gestaltungsansätzen des Asset Managements für Energieversorger
  • Erfahren Sie alle Datengrundlagen für ein modernes Asset Management
  • Optimieren Sie Ihre Prozesse, Dienstleistungen und Kosten
  • Treffen Sie fundierte Entscheidungen bei Investitionen
  • Lernen Sie von den zahlreichen Praxisfällen anderer Versorgungsbetriebe

Basiskurs

Basiswissen und Grundlagen

Präsenz

Zusammen, vor Ort

Art

Seminar

Zielgruppe

Leitende und handelnde Mitarbeiter:innen aus den Bereichen Asset Management, Netz, Technik, Instandhaltung, dem strategischen Controlling, aus zentralen Organisationseinheiten sowie alle Neu- oder Quereinsteiger:innen, die zukünftig in diesen Bereichen Verantwortung übernehmen werden

Termine

03.05.23 - 04.05.23
Mainz
ab 1.490,- €ggf. zzgl. MwSt

Adresse

IntercityHotel Mainz
Binger Str. 21
55131 Mainz

Preise

1.490,- € Normalpreis

Referenten

Alexander Ottmann

Teilnehmer

max. 0

Es gelten die zum Buchungsdatum im Online-Shop angegebenen Preise.

Inhalt der Veranstaltung

Die Anforderungen an die Unternehmen der Versorgungswirtschaft unterliegen teils deutlichen Änderungen. Eine wesentliche Konstante sind dabei die hohen Fixkosten für die leitungsgebundene Infrastruktur und die teilweise sehr langen betrieblichen Nutzungsdauern. Versorgungsunternehmen sind daher gezwungen, ihre Organisation und ihre Prozesse anzupassen und zu optimieren. Gerade auch vor dem Kostendruck der Regulierung kommt der integrierten Bewirtschaftung der Assets (Netze) eine hohe Bedeutung zu. Das Asset Management ist dabei mehr als nur der klassische Netzbetrieb der Vergangenheit. Um die Versorgungssicherheit auch in Zeiten rückgängiger Budgets absichern zu können, müssen Unternehmen die Assets kostenbewusst bewirtschaften. Dabei soll das Seminar die Grundlagen und wesentlichen Stellgrößen des Asset Managements vorstellen. An praxisnahen Beispielen anderer Versorgungsbetriebe werden die Komplexität der Einflussgrößen und die Bandbreite möglicher Lösungen skizziert. So werden z. B. die zustandsorientierte und die risikobasierte Instandhaltungsstrategie erläutert und die Einsatzbedingungen abgegrenzt.

Referenten

Alexander Ottmann
Alexander Ottmann Unternehmensberatung

Sebastian Freier
PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Sie möchten Partner oder Sponsor werden?

Jetzt bewerben!

xssmmdlgxl