• Automatisierungstechnik
  • Normen und Sicherheit

Funktionale Sicherheit nach ISO EN 13849-1/2 und EN 62061

Nächste Termine

25.11.22 - 26.11.22
Online
ab 890,- €ggf. zzgl. MwSt

Veranstalter

VDE ACADEMY

Die EN 61508 sowie die daraus abgeleiteten Sektornormen allen voran die EN ISO 13849-1/2 und EN 62061 stellen die Basis dar für die Planung, Errichtung und den Betrieb von elektrischen und elektronischen Schutzeinrichtungen. In diesem Seminar soll ein Überblick über die grundlegenden Prinzipien der funktionalen Sicherheit vermittelt werden. Die Teilnehmer lernen alle wichtigen Begriffe und Definitionen aus dem Bereich der funktionalen Sicherheit kennen und können diese anschließend interpretieren. Anhand von Beispielen werden Lösungsansätze erarbeitet und aufgezeigt, die es ermöglichen, sicherheitsrelevante Teile zu konzipieren und zu bewerten.

Was nehmen Sie mit

  • Sicherheitslebenszyklus
  • Qualitative und Quantitative Forderungen
  • Mathematische Methodologie
  • Einführung die EN 62061 und EN ISO 13849-1/2

Aufbaukurs

Vorkenntnisse gewünscht

Online

Gemeinsam digital

Art

Seminar

Grundlage

DIN EN ISO 13849-1-2, DIN EN 62061 (VDE 0113-50)

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Konstrukteure Steuerungsbau, Entwickler sicherheitsbezogener Hard- und Software, Maschinenbau-Ingenieure, Führungspersonen aus technischer Qualitätssicherung, technische Aufsichtsorgane sowie Mitarbeiter aus den Bereichen Planung, Installation, Betrieb, Wartung und Instandhaltung.

Termine

25.11.22 - 26.11.22
Online
ab 890,- €ggf. zzgl. MwSt

Adresse

Virtueller Veranstaltungsraum
Online

Preise

955,- € Normalpreis (online)

890,- € Mitgliedspreis VDE (online)

Referenten

Klaus-Dieter Becker

Teilnehmer

max. 8

Es gelten die zum Buchungsdatum im Online-Shop angegebenen Preise.

Inhouse-Seminar anfragen
Wir arrangieren auf Anfrage eine individuelle Veranstaltung in Ihren Räumlichkeiten.

Inhalt der Veranstaltung

Die EN ISO 13849-1 und EN 62061 ersetzen die EN 954-1 welche zum 31.12.2011 ihre Konformitätsvermutung und damit ihre Gültigkeit verloren hat. Mit der neuen Normen EN ISO 13849-1/2 und EN 62061 ergeben sich wesentliche Veränderungen, welche die Gestaltung von sicherheitsbezogenen Teilen von Steuerungen im Maschinenbau maßgeblich beeinflussen. Neben der bisherigen deterministischen Betrachtungsweise (strukturbezogen) wird in beiden Normen eine probabilistische Betrachtungsweise (rechnerischer Nachweis) zur Beurteilung von Sicherheitsfunktionen gefordert.

  • Sicherheitslebenszyklus
  • Qualitative und Quantitative Forderungen
  • Mathematische Methodologie
  • Einführung in die EN 62061 und EN ISO 13849-1/2

Referenten

Klaus-Dieter Becker

Sie möchten Partner oder Sponsor werden?

Jetzt bewerben!

xssmmdlgxl