• Elektrotechnik
  • Normen und Sicherheit

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten Teil 2: Praxis

Grundkurs für Beschäftigte, die an das Thema „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ herangeführt werden sollen

Nächste Termine

17.11.22 - 18.11.22
Berlin
ab 880,- €ggf. zzgl. MwSt

Veranstalter

VDE ACADEMY

In diesem Seminar werden die Teilnehmer die erworbenen Kenntnisse für Verhaltensweisen, Sicherheitsmaßnahmen und Montagen anwenden. Die Reihenfolge der Vorgehensweise wird dabei festgelegt und trägt zur Gewinnung neuer Erkenntnisse bei.

Was nehmen Sie mit

  • Arbeiten an elektrischen Anlagen und Geräten
  • Wiederholungsprüfungen nach DIN VDE 0105 Teil 100
  • Praktischer Umgang mit Mess- und Prüfgeräten
  • Praktisches Arbeiten an elektrischen Anlagen

Aufbaukurs

Vorkenntnisse gewünscht

Präsenz

Zusammen, vor Ort

Art

Seminar

Grundlage

DGUV Vorschrift 3, DIN VDE 0105-100, DIN VDE 0701-0702

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Beschäftigte aus den elektrofremden Berufen, die als „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ eingesetzt werden sollen.

Nur für Teilnehmer, die das Seminar „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten - Teil 1: Fachtheorie" besucht haben.

Termine

17.11.22 - 18.11.22
Berlin
ab 880,- €ggf. zzgl. MwSt

Adresse

VDE Haus
Bismarckstr. 33
10625 Berlin

Preise

945,- € Normalpreis

880,- € Mitgliedspreis VDE

Referenten

Burkhard Henski

Teilnehmer

max. 12

Es gelten die zum Buchungsdatum im Online-Shop angegebenen Preise.

Inhouse-Seminar anfragen
Wir arrangieren auf Anfrage eine individuelle Veranstaltung in Ihren Räumlichkeiten.

Inhalt der Veranstaltung

Die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ und § 5 der Handwerksordnung erlauben es elektrofremden Handwerksbetrieben, Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln im festgelegten Umfang auszuführen, wenn sie mit dem eigenen Gewerk zusammenhängen oder diese sich wirtschaftlich ergänzen. Ergänzend zum Teil 1 werden praktische Montagen, Prüfungen bzw. Messungen, sowie Beurteilung der Arbeiten durchgeführt, Sicherheitsmaßnahmen angewendet.

Der Seminarkomplex „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ soll den Unternehmer bei seinen Zielen unterstützen und entlasten. Bei bestandener Prüfung in Teil 2 sind noch mindestens 40 Wochenstunden betriebliche Fachausbildung in den festgelegten Tätigkeiten notwendig, die von einer Elektrofachkraft durchgeführt wird und mit einer weiteren Prüfung abgeschlossen werden muss, bevor eine Ernennung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Efk ffT) erfolgen kann.

Referenten

Ingenieur Burkhard Henski

Sie möchten Partner oder Sponsor werden?

Jetzt bewerben!

xssmmdlgxl