Die Bahnkreuzungsrichtlinien GWKR & SKR

Nächste Termine

07.11.24
Online
ab 570,- € ggf. zzgl. MwSt

Veranstalter

BDEW

Die Deutsche Bahn AG ist ein wichtiger Partner für Netzbetreiber, da Gas-, Wasser- und Stromleitungen immer wieder das Gelände der Bahn kreuzen. Eine gute Zusammenarbeit und die Einhaltung aktueller Bahnkreuzungsrichtlinien sind Voraussetzung für den sicheren und störungsfreien Betrieb von Versorgungsnetzen wie auch des Bahnnetzes. Diskutieren Sie direkt mit Vertreterinnen der Deutschen Bahn AG und lassen Sie sich von unseren Expert:innen über die wichtigsten Regelungen der GWKR und SKR informieren.

Was nehmen Sie mit

  • Die wichtigsten rechtlichen und technischen Anforderungen an die Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn AG
  • Rechtsicherheit bei der Planung und Verlegung von Leitungen auf DB-Gelände
  • Informationen zu Leitungstilllegungen und Beseitigungspflichten
  • Praktische Tipps zu den Kostenverteilungsregelungen
  • Beantwortung Ihrer individuellen Fragen zu den aktuellen Kreuzungsrichtlinien der Bahn

Veranstaltungsprofil

Art
Informationstag
Veranstaltungsort
  • Online
Zielgruppe

Geschäftsführer:innen, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Technik, Recht, Liegenschaften und Netzdienste sowie Jurist:innen, die sich mit leitungs- und wegerechtlichen Fragestellungen beschäftigen

Termine

07.11.24
Online
ab 570,- €ggf. zzgl. MwSt

Adresse

Virtueller Veranstaltungsraum
Online

Preise

820,- € Normalpreis (online)

570,- € Mitgliedspreis BDEW (online)

Referenten

Carsten Wesche

Teilnehmer

max. 50

Es gelten die zum Buchungsdatum im Online-Shop angegebenen Preise.

Inhalt der Veranstaltung

Bei der Verlegung Ihrer Gas-, Wasser- oder Stromleitungen beschäftigen Sie sich als Netzbetreiber immer wieder mit den speziellen Herausforderungen bei der Querung von Grundstücken und Infrastrukturen der Deutschen Bahn AG. Der Rechtsrahmen für diese besondere Kooperation zwischen Netzbetreiber und Deutscher Bahn ist in den Stromleitungskreuzungsrichtlinien (SKR) und der Gas- und Wasserleitungskreuzungsrichtlinie (GWKR) geregelt.

Der BDEW Informationstag beschäftigt sich umfassend mit den rechtlichen Kernpunkten der Kreuzungsrichtlinien der Deutschen Bahn und zeigt auf, wie Sie als Netzbetreiber bei der Antragsstellung und Vertragsabwicklung mit der Bahn AG am besten vorgehen. Erfahren Sie von zwei Mitarbeiterinnen der Deutsche Bahn AG, welche Anforderungen die DB an die Antragsunterlagen stellt, wie Sie bei Kreuzungsänderungen die Verträge rechtsicher anpassen und wie die anfallenden Kosten bei der Leitungsverlegung aufgeteilt werden. Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen zu Kreuzungsrichtlinien direkt anzusprechen.

Unsere Expert:innen geben Ihnen praktische Tipps zur Gestaltung von Stilllegungsvereinbarungen sowie Dienstbarkeiten und zeigen Ihnen, wie Sie sich im Streitfall außergerichtlich einigen können. Sie werden lernen, wie Sie die Bahnkreuzungsrichtlinien effektiv umsetzen und welche rechtlichen Aspekte dabei berücksichtigt werden müssen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um eine interaktive Lernumgebung zu gewährleisten und um auf individuelle Fragen und Anforderungen eingehen zu können. Zudem erhalten Sie digitalen Zugang zu den Seminar-Unterlagen, die Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag als Nachschlagewerk zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zum BDEW Infotag und sind bei Fragen jederzeit gern für Sie da.

Themenschwerpunkte

  • Aufbau und Struktur der Bahnkreuzungsrichtlinien
  • Rechtliche Rahmenbedingungen im Bereich der Bahnkreuzungen
  • Kreuzungsantrag – Anforderungen an die DB Netz AG
  • Praktische Anwendungsbeispiele für Vertragsanpassungen bei Kreuzungsänderung
  • Best Practice zu Kostenverteilung bei Leitungsverlegung

3 Referenten

Carsten Wesche
Rechtsanwalt und Fachgebietsleiter
BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Ina Gericke
Referentin Leitungskreuzungen und Gestattungen
DB Netz AG Zentrale DB Netz

Alwina Benner
Referentin
DB Netz AG Zentrale DB Netz

Sie möchten Partner oder Sponsor werden?

Jetzt informieren!

xssmmdlgxl