• Recht

Die Bahnkreuzungsrichtlinien GWKR & SKR

Nächste Termine

08.11.22
Online
ab 450,- €ggf. zzgl. MwSt

Veranstalter

BDEW

Die Deutsche Bahn AG ist eine der größten Grundstückseigentümer*innen in der Bundesrepublik. Als Netzbetreiber müssen Sie deshalb immer wieder mit Gas-, Wasser- oder Stromleitungen Gelände und Infrastrukturen der Bahn queren und detailreiche technische und rechtliche Vereinbarungen treffen. Unsere Expert:innen informieren Sie kompakt über die wichtigsten Regelungen der Gas- & Wasserleitungskreuzungsrichtlinie GWKR und der Stromleitungskreuzungsrichtlinien SKR.

Was nehmen Sie mit

  • Die wichtigsten rechtlichen und technischen Anforderungen bei der Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn AG
  • Rechtsicherheit bei der Planung und Verlegung von Leitungen auf DB-Gelände
  • Informationen zu Leitungstilllegungen und Beseitigungspflichten
  • Praktische Tipps zu den Kostenverteilungsregelungen

Online

Gemeinsam digital

Art

Informationstag

Zielgruppe

Geschäftsführer:innen, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Technik, Recht, Liegenschaften und Netzdienste sowie Jurist:innen, die sich mit leitungs- und wegerechtlichen Fragestellungen beschäftigen

Termine

08.11.22
Online
ab 450,- €ggf. zzgl. MwSt

Adresse

Virtueller Veranstaltungsraum
Online

Preise

645,- € Normalpreis (online)

450,- € Mitgliedspreis BDEW (online)

Referenten

Carsten Wesche

Teilnehmer

max. 50

Es gelten die zum Buchungsdatum im Online-Shop angegebenen Preise.

Inhalt der Veranstaltung

Bei der Verlegung Ihrer Gas-, Wasser- oder Stromleitungen müssen Sie sich als Netzbetreiber immer wieder mit den speziellen Herausforderungen bei der Querung von Grundstücken und Infrastrukturen der Deutschen Bahn beschäftigen. Der Rechtsrahmen für diese besondere Kooperation zwischen Netzbetreiber und Deutscher Bahn ist in den Stromleitungskreuzungsrichtlinien (SKR) und der Gas- und Wasserleitungskreuzungsrichtlinie (GWKR) geregelt.

Informieren Sie sich umfassend über die zentralen Kernpunkte der Kreuzungsrichtlinien und wie Sie bei der Antragsstellung und Vertragsabwicklung mit der Deutschen Bahn AG am besten vorgehen. Erfahren Sie, welche Anforderungen die DB an die Antragsunterlagen stellt, wie Sie bei Kreuzungsänderungen die Verträge rechtsicher anpassen müssen und wie die anfallenden Kosten bei der Leitungsverlegung aufgeteilt werden.

Unsere Expert:innen geben Ihnen praktische Tipps zur Gestaltung von Stilllegungsvereinbarungen sowie Dienstbarkeiten und zeigen Ihnen, wie Sie sich im Streitfall außergerichtlich einigen können.

  • Aufbau und Struktur der Kreuzungsrichtlinien
  • Kreuzungsantrag – Anforderungen an die DB Netz AG
  • Vertragsanpassung bei Kreuzungsänderung
  • Kostenverteilung bei Leitungsverlegung

Referenten

Carsten Wesche
BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Ina Gericke
DB Netz AG Zentrale DB Netz

Alwina Benner
DB Netz AG Zentrale DB Netz

Sie möchten Partner oder Sponsor werden?

Jetzt bewerben!

xssmmdlgxl