• Blitz- und Überspannungsschutz

Risikoanalyse - Blitzschutz

Inhouse-Seminar anfragen
Wir arrangieren auf Anfrage eine individuelle Veranstaltung in Ihren Räumlichkeiten.

Veranstalter

VDE ACADEMY

Die Risikoanalyse sollte zwei Fragen beantworten: 1) Ist Blitzschutz erforderlich? 2) Falls ja, welche Schutzklasse? Fachexperten betonen, dass die Ergebnisse der Risikoanalyse sachkundig interpretiert werden müssen. Unter Umständen könnte das Ergebnis hervorbringen, dass Sonderbauten (wie z.B. Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser) keinen Blitzschutz benötigen. Dies könnte aus Sicht der Bauaufsicht jedoch fehlerhaft sein und rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Der VDE lädt daher zu einem Lehrgang ein, der die Kernfrage behandelt: Wie passen Baurecht und Norm im Risikothema „Blitzschutz ja oder nein?“ zusammen?

Was nehmen Sie mit

  • Blitzschutzanlagen in den Länderbauordnungen
  • Brandschutznachweis
  • Risikoanalyse für Gebäude
  • Blitzschutz in Standard und Sonderbauten

Basiskurs

Basiswissen und Grundlagen

Art

Seminar

Grundlage

DIN EN 62305-2 (VDE 0185-305-2)

Zielgruppe

Mitarbeiter der Bauämter, Brandschutznachweisersteller, Brandschutzsachverständige, Mitarbeiter von Ingenieurbüros, Firmenvertreter, Elektrofachkräfte und Blitzschutzfachkräfte, die Risikoanalysen durchführen

Inhalt der Veranstaltung

Das Baurecht regelt, wann und welches Gebäude Blitzschutz braucht. Mit Bezug auf den vorbeugenden Brandschutz heißt es - stellvertretend für die Länderbauordnungen - im § 46 der Musterbauordnung Blitzschutzanlagen:

Bauliche Anlagen, bei denen nach Lage, Bauart oder Nutzung Blitzschlag leicht eintreten oder zu schweren Folgen führen kann, sind mit dauernd wirksamen Blitzschutzanlagen zu versehen.

Eine Aussage mit Interpretationsspielraum?

Abhängig von den jeweiligen Länderbauordnungen werden Brandschutznachweise entweder gar nicht mehr geprüft oder es erfolgt eine Prüfung für bestimmte Gebäudeklassen bzw. für Gebäude, die den Tatbestand für Sonderbauten erfüllen. Werden Brandschutznachweise geprüft, dann kann die Prüfung - wieder abhängig vom jeweiligen Bundesland - von den unteren Bauaufsichtsbehörden oder Prüfsachverständigen durchgeführt werden.

Für die Prüfung von Brandschutznachweisen wird die Norm VDE 0185-305-2 (Risikoanalyse) nicht herangezogen. Dem Brandschutznachweisersteller, den Prüfsachverständigen und Bauaufsichtsbehörden stehen dafür in erster Linie Kommentare zu den Länderbauordnungen und Urteile von Verwaltungsgerichten zur Verfügung.

Sie möchten Partner oder Sponsor werden?

Jetzt bewerben!

xssmmdlgxl