• Automatisierungstechnik
  • Normen und Sicherheit
  • Informationstechnik

IT-Sicherheit – Kompaktkurs zum Schutz vernetzter Industrieanlagen

Aktuelle Darstellung der Sicherheit von Automatisierungssystemen (inkl. Live-Demonstration und Handlungsansatz)

Nächste Termine

02.11.22 - 03.11.22
Offenbach
ab 1.000,- €ggf. zzgl. MwSt

Veranstalter

VDE ACADEMY

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer die Sicherheitsrisiken kennen, die aus der Vernetzung von Automatisierungssystemen entstehen und können den Einsatz der möglichen Schutzmaßnahmen für sich bewerten. Sie sind mit nationalen und internationalen Sicherheits-Standards/Normen vertraut und können Schwachstellen bei den eigenen Security-Maßnahmen systematisch aufspüren und die IT-Sicherheit mit einfachen Mitteln und Werkzeugen steigern.

Was nehmen Sie mit

  • In unserem Kompaktkurs IT-Sicherheit vermitteln wir Ihnen in 6 Modulen das gesammelte Wissen zum Schutz vernetzter Industrianlagen
  • Besonderen Wert legen wir neben einer praxisnahen Einführung auf die Unterscheidung zwischen industrieller und klassischer Office-IT-Sicherheit
  • Einen Höhepunkt stellen die Live-Hacking Demonstrationen dar, gefolgt von einem Blick auf den aktuellen IST-Zustand
  • Mit den daraus abzuleitenden Maßnahmen und dem öffnen des Seminars für Ihre Themen und Fragen ziehen Sie besonderen Wert aus diesem Seminar

Spezialkurs

Fachkenntnisse und Spezialisierungen

Präsenz

Zusammen, vor Ort

Art

Seminar

Grundlage

VDI/VDE 2182, IEC 62443

Zielgruppe

Geschäftsführer, Produktionsleiter, Projektleiter, Ingenieure und Techniker sowie Systemadministratoren und Sicherheitsbeauftragte aus Betrieben der Fertigungs- und Prozessindustrie sowie von Maschinen- und Anlagenbauern.

Alle Personen die ein Bewusstsein für Bedrohungen im Bereich der IT-Sicherheit im industriellen Umfeld entwickeln wollen und ein Update zu aktuellen Security-Themen und -Standards benötigen.

Termine

02.11.22 - 03.11.22
Offenbach
ab 1.000,- €ggf. zzgl. MwSt

Adresse

VDE ACADEMY Offenbach
Kaiserleistr. 8 A
63067 Offenbach

Preise

1.075,- € Normalpreis

1.000,- € Mitgliedspreis VDE

Referenten

Laurin Dörr

Teilnehmer

max. 15

Es gelten die zum Buchungsdatum im Online-Shop angegebenen Preise.

Inhouse-Seminar anfragen
Wir arrangieren auf Anfrage eine individuelle Veranstaltung in Ihren Räumlichkeiten.

Inhalt der Veranstaltung

Durch die steigende Vernetzung von Automatisierungssystemen und Anforderungen der „Industrie 4.0“ stehen Betriebe der Fertigungs- und Prozessindustrie sowie die Hersteller der eingesetzten Geräte und Anlagen regelmäßig vor neuen Herausforderungen für die IT-Security.

Vor diesem Hintergrund werden die Teilnehmer im Seminar zu aktuellen Entwicklungen im Bereich der Cyber-Gefahren geschult, um das Risiko für individuelle Anlagen und Systeme abschätzen und angemessene Schutzmaßnahmen ergreifen zu können. Hierzu wird das Aufspüren von Netzwerk-Zugängen und Lücken in Firewalls sowie die Manipulation von Komponenten und Daten live demonstriert. Verschiedene Angriffsvektoren werden in der Theorie und anhand praktischer Beispiele analysiert und mögliche Gegenmaßnahmen hinsichtlich Aufwand und Nutzen bewertet. Dabei dürfen die Teilnehmer einfache Angriffe auch selbst ausprobieren und müssen ihr eigenes System schützen.

Es wird ein systematisches Vorgehen vermittelt, um Schwachstellen aufzudecken und die Sicherheitsmaßnahmen für eigene Systeme zu verbessern. Die Teilnehmer erfahren, mit welchen Werkzeugen sie Vorfälle rechtzeitig erkennen und einen nachhaltigen Schutz ihrer Ethernet-basierten Netzwerke sicherstellen. Zudem wird die Umsetzung von Standards und Normen wie VDI/VDE 2182 und IEC 62443 behandelt.

  • Cyber-Gefahr in der Industrie
  • ICS versus IT
  • Live-Hacking Demonstration
  • Schwachstellenanalyse und Härtung von Geräten

Referenten

Laurin Dörr

Sie möchten Partner oder Sponsor werden?

Jetzt bewerben!

xssmmdlgxl