EEG 2024 - Neue Regelungen für Erneuerbare Energien

Nächste Termine

23.01.24 - 24.01.24
Online
ab 1.105,- €ggf. zzgl. MwSt

Veranstalter

BDEW

Am 1. Januar 2024 soll das Gesetz zur Umsetzung des „Solarpaketes“ in Kraft treten. Zusammen mit dem seit dem 1. Januar 2023 geltenden EEG 2023 führt dies zu erheblichen Änderungen innerhalb des EEG. Informieren Sie sich frühzeitig über alle wichtigen Änderungen bei den Förder- und Ausschreibungsregelungen für Neu- und Bestandanlagen durch diese Gesetze!

Was nehmen Sie mit

  • Umfassende Informationen zu den neuen Anforderungen des EEG 2023 und das Solarpaket
  • Fundierte Kenntnisse über die geänderten Förder- und Ausschreibungsregeln
  • Praktische Tipps für Ihren Umgang mit dem EEG
  • Informationen zu aktuellen Gerichts- und Clearingstellenentscheidungen und deren Auswirkungen auf Ihre tägliche Arbeit.

Veranstaltungsprofil

Art
Informationstag
Veranstaltungsort
  • Online
Zielgruppe

Geschäftsführer:innen sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Recht, Netz, Vertrieb und Energiepolitik

Termine

23.01.24 - 24.01.24
Online
ab 1.105,- €ggf. zzgl. MwSt

Adresse

Virtueller Veranstaltungsraum
Online

Preise

1.735,- € Normalpreis (online)

1.105,- € Mitgliedspreis BDEW (online)

Referenten

Christoph Weißenborn

Teilnehmer

max. 50

Es gelten die zum Buchungsdatum im Online-Shop angegebenen Preise.

Inhalt der Veranstaltung

Bereits das „Sofortmaßnahmengesetz“, das teilweise zum Sommer 2022, überwiegend aber zum 1. Januar 2023 in Kraft getreten ist, hat zu grundlegenden Änderungen beim EEG geführt. Das Gesetz zur Umsetzung des „Solarpaketes“ wird zum 1. Januar 2024 weitere Änderungen bringen. Neben umfassenden Anpassungen der Förderregelungen für Solarstrom und Steckersolargeräte sind Änderungen zum EEG-Netzanschluss und zu den Sanktionen für EEG-Anlagen zu beachten. Darüber hinaus sind neue EEG-Verordnungen für die Stromerzeugung aus Wasserstoff avisiert. Die Rahmenbedingungen für Gebäudestrom werden zudem vereinfacht (Mieterstrom, neue „gemeinschaftliche Gebäudeversorgung“).

Weitere Änderungen sind für die kommunale Beteiligung an EEG-Anlagen vorgesehen. Schließlich wird für bestimmte Anlagen auch die neue Förderform der „unentgeltlichen Abnahme“ eingeführt werden.

Informieren Sie sich frühzeitig über die vielen Regeländerungen und diskutieren Sie mit unseren Expert:innen Ihre Praxisfragen.

  • Änderungen bei den Fördergrundlagen und der Ausschreibungspflicht
  • Neue Förderform der „unentgeltlichen Abnahme“
  • Aktuelles zum Netzanschluss und zum Rollout von intelligenten Messsystemen
  • Förderänderungen bei Solarstrom, Biomasse und Wind
  • Erweiterung der Flächenkulisse bei Solaranlagen
  • Gebäudestrommodelle

Referenten

Christoph Weißenborn
Fachgebietsleiter EEG/KWKG/Stromkennzeichnung
BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Constanze Hartmann
Fachgebietsleiterin EEG-Netzanschluss und Messung
BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Marc Rumpel
Teamleiter Dezentrale Einspeisung
Netze BW GmbH

Dr. Robert Dix
LL.M., Rechtsanwalt, Syndikusrechtsanwalt
EWE AG

Dr.

Sie möchten Partner oder Sponsor werden?

Jetzt bewerben!

xssmmdlgxl